3 Lieblings-Spaziergänge

München ist so schön, aber vor allem das Münchner Umland begeistert mich jedes Mal aufs Neue ! Wir in Bayern haben’s schon besonders schön!

Wir waren viel spazieren, vor allem die Richtung um den Starnberger See gefällt uns gut. Wir stellen euch hier mal 3 wunderschöne Spaziergänge vor. Unsere Tipps sind noch erweitert mit kulinarischen bayerischen Schmankerl. Am besten spaziert es sich im Münchner Umland natürlich in Tracht.


1. Starnberger See – Westufer: Spaziergang von Tutzing nach Seeshaupt – 4h

  1. Start: Cafe Seeseiten – Die Tour startet beim Cafe Seeseiten, wo man gut Parken kann

  2. Von dort geht es Richtung Tutzing, vorbei am Schloss Seeseiten in den Bernrieder Park

  3. Dann kommt man zum Buchheim Museum, auch Museum der Phantasie genannt. Sowohl die Architektur, die an ein Schiff erinnert, als auch der umliegende Park mit Skulpturen sind spektakulär. Das Museum beherbergt eine Sammlung namhafter Expressionisten mit Werken von Erich Heckel, Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein und stellt außerdem Gegenstände aus, die Buchheim auf seinen Reisen gesammelt hat.

  4. Von dort kann man weiter bis zum Nordpark Tutzing spazieren. Insgesamt ist man dann ca. 2 Stunden einfach unterwegs.

  5. Im Norbad in Tutzing kann man gut Einkehren. Man hat einen tollen Blick und es ist eine super Atmosphäre, aber auch der Rückweg ist wunderschön, mit tollem Blick in die Berge


2. Osterseen: Der Höhenweg – 1,5h

  1. Start: Lido, Seeshaupt – Die Tour startet mit einem super Ausblick auf den Starnberger See

  2. Es geht zurück auf die Straße und gegenüberliegend rein in den Weg “an der Ache”

  3. Immer dem Weg folgen, vorbei an den Schafen und über die kleine Brücke

  4. Den Anstieg hoch bis man auf den Seeshaupter Gemeinschaftsgarten kommt, dort nach links abbiegen auf den “Höhenweg”, immer weiter Richtung Osterssen

  5. Am Ende des Weges nach Links abbiegen zu den Osterseen. Von dort hat man schon einen tollen Blick

  6. Man kann die kleine Treppe noch runter gehen und immer weiter spazieren

  7. Den gleich Weg wieder zurück oder am Höhenweg weiter geradeaus, über die Felder, bis man wieder auf die St. Heinricher Straße gelangt

  8. Beim Lido kann man anschließend einkehren


3. Hoisel Bräu und Jakobs-Weg – ca. 3h

  1. Start: Filzbuch

  2. Man parkt das Auto am Straßenrand und genießt schon ein Traumhaftes Panorama

  3. Weiter geht es über Hohenleiten und Faistenberg mit Blick in die Alpen, am Weg eine kleine Tafel die zeigt welche Berge man sieht

  4. Entlang des Jakobswegs, vorbei an der Otthofkapelle, geht es ein kurzes Stück durch den Wald

  5. Dann geht es rechts Weg zum Hoisel Bräu. Das Essen schmeckt wahsinnig gut und man sitzt in dem Gastgarten sehr schön und hat ein traumhaftes Panorama.

Unsere schönsten Janker für den Spaziergang:


Der Casual Trachten Janker für Herren ist angenehm zu tragen. Die Baumwolle ist unempfindlich und somit ist der Janker immer gut zum Mitnehmen.


https://md36074.wixsite.com/mueko/product-page/trachten-janker-wang-wash-von-lodenfrey-1


Die edlere Variante aus einer Kashmir-Seiden-Mischung ist vor allem im Frühling und Sommer sehr angenehm. Durch die hohe Qualität der Stoffe, schwitzt man nicht. Der klassische Janker für Herren ist gut zu kombinieren und passt auch gut zur Jeans oder einer Chino.


https://md36074.wixsite.com/mueko/product-page/trachten-janker-dartford-von-poldi-1